Integration von Geflüchteten

Der Krieg in der Ukraine hat viele Menschen dazu gezwungen, in der Ukraine und im Ausland Zuflucht zu suchen. Bamberg ist eine der vielen Städte in Deutschland, die Unterstützung für die vom Krieg vertriebenen Ukrainer*innen anbietet.

Das Team der Flüchtlingshilfe besteht nicht nur aus Mitgliedern des Vereins „Bamberg:UA“, sondern auch aus Ehrenamtlichen, die jeweils einen eigenen Bereich haben (z.B. Schulbegleitung, Jugendarbeit, Universität, Übersetzung/Dolmetschen und Arztbesuche oder Deutschkurse). Die Stadt Bamberg selbst sowie die Initiativen „Freund statt Fremd“ und „Bamberg hilft Ukraine“ geben sich viel Mühe, um die Ukrainer*innen in Bamberg und Umgebung zu unterstützen. Die Website https://bamigra.de/, die allgemeine Informationen zur Integration in die deutsche Gesellschaft enthält, wurde ins Ukrainische übersetzt.

Unsere Kolleg:innen aus der Organisation „Freund statt Fremd“ bieten auch Informationshilfe in ukrainischer Sprache an:

Schützenstraße 2a

96047 Bamberg

0951 / 91 41 89 35

ukraine@freundstattfremd.de

https://freundstattfremd.de

Ukraine-Sprechstunde immer Dienstag 17 – 19 Uhr und Donnerstag 9 – 12 Uhr (ukrainisch)

digitale Sprechstunde immer Mittwoch und Samstag 14-17 Uhr

Außerdem wurde ein Telegram-Kanal https://t.me/+4hLk2ky19WE1NWRi eingerichtet, auf dem Sie Neuigkeiten über die in Bamberg organisierten Veranstaltungen erhalten können.

Man kann den ukrainischen Flüchtlingen auf unterschiedliche Art und Weise helfen. Oft sind es alltägliche Dinge, wie z. B. Übersetzungen bei Behördengängen, Begleitung zum Arzt, Hilfe bei der Suche nach einer Apotheke oder einem Optiker um eine Brille reparieren zu lassen oder einfach nur ein Gespräch oder eine Umarmung.

Auch die Unterstützung bei der Wohnungs- und Arbeitssuche ist jetzt wichtig.